Hervorgegangen ist der Verein aus dem Bluegrass Trucker- und Westernclub Stutensee e.V. Der "BTW" veranstaltete Truckertreffen, Countrymusic-Abende und "Wohnmobiltreffen am Lagerfeuer" und vieles mehr. Irgendwann kam ein Hobbyist auf's Grundstück und das erste historische Zelt stand. Ettliche Vereinsmitglieder fanden Gefallen daran. Im Laufe der Jahre hat sich das Vereinsleben immer mehr dem Westernhobby und seiner historischen Bedeutung zugewandt. 2006 Wurde die Satzung und der Name des Vereins durch Beschluss der Mitgliederversammlung geändert und es entstand der Verein "Little Creek". Den Werdegang findet ihr unter Rückblick. Das Vereinsemblem hat als Innerstes die Adlerfeder als Zeichen der Freiheit, die drei Wellenlinien für den "Little Creek" (Kleiner Fluss, Bach - der an unserem Grundstück vorbeifließt). Die Flinte und das Tomahawk sind sich abgewandt um die Freundschaft zwischen Rot und Weiß zu zeigen. Als Hommage an die Gründer des Vereins sind die blauen Ähren des "Bluegrass-States" zu sehen, die das Andenken an den ursprünglichen Club erhalten.

Anfang 2005 habe ich den historischen Hintergrund des Hobbys auf meine Westernhobby-site ausgelagert, da es diese Site "gesprengt" hätte. Schaut doch mal rüber.

Was 1990 aus der Liebe zur Countrymusic begann ist heute ein Hobby, das sich mit den Anfängen beschäftigt. Über die Frage nach den Wurzeln der Countrymusic kommt man zu den Auswanderern, die ihre Kulturen mitnahmen in die „neue Welt“. Im Laufe der Jahre hat sich das Vereinsleben immer mehr dem Westernhobby und seiner historischen Bedeutung zugewandt. So leben die meisten Vereinsmitglieder am Wochenende wie die Menschen in Amerika damals um 1800. Jeder stellt eine Person zu einer bestimmten Zeit an einem bestimmten Ort dar. Es gibt z.B. Trapper und Mountainmen um 1830, Siedler um 1890 und natürlich Indianer verschiedener Stämme. Alle in typischer Kleidung und mit der entsprechenden Ausrüstung, alles nach historischen Vorlagen selbst hergestellt.

Die Ernsthaftigkeit dieses Hobbys, das im benachbarten Ausland den Beinamen „Musée Vivant“ (lebendes Museum) oder „Living History“ (Lebende Geschichte) trägt, wollen wir hier darstellen.

Was wir alles so getan haben seit unserer Gründung und was wir noch vorhaben, könnt Ihr auf dieser Site verfolgen.

Little Creek

Der Ort des Geschehens mal von oben...
(Frühjahr 05 - danke Schwarzer Biber! Mir war k...-übel in 35 Metern Höhe
über den Baumwipfeln in einer klitzekleinen, schaukelnden Steigerkanzel )
Das Bild ist nich' mehr aktuell
- siehe "der letzte Trapper"